(2000) 

Papua New Guinea (Papua Niugini), is a country in Oceania that occupies the eastern half of the island of New Guinea (the western portion of the island is a part of the Indonesian provinces of Papua and West Papua) and numerous offshore islands. 

Papua New Guinea is one of the most culturally diverse countries on Earth. According to recent data, 841 different languages are listed for the country, although 11 of these have no known living speakers. There may be at least as many traditional societies, out of a population of about 6.2 million. It is also one of the most rural, as only 18 percent of its people live in urban centres. The country is one of the world’s least explored, culturally and geographically, and many undiscovered species of plants and animals are thought to exist in the interior of Papua New Guinea.

Many species of birds and mammals found on New Guinea have close genetic links with corresponding species found in Australia. One notable feature in common for the two landmasses is the existence of several species of marsupial mammals, including some kangaroos and possums, which are not found elsewhere.

 

Papua Neu Guinea wird durchzogen von einem etwa 200 Kilometer breiten, verästelten Gebirge, das von steilen Tälern und wenig zugänglichen Ebenen geprägt ist. Diese Landesnatur begünstigte die isolierte Stammesbildung, wie sie in Neuguinea stattgefunden hat. Höchster Berg in Papua-Neuguinea ist der Mount Wilhelm mit 4.509 Metern, knapp unterhalb der ganzjährigen Schneegrenze.

Die Landschaften sind äußerst vielfältig und abwechslungsreich. In den durch starke Höhenunterschiede gekennzeichneten Gebirgen befinden sich spitze Bergkuppen, breite Täler, Gletscher, Regenwald, Vulkane, Grasflächen, Hochgebirgswald und alpine Ebenen. Zwischen Gebirge und Küstenland befinden sich Mangrovensümpfe, Savannen sowie fruchtbares Schwemmgebiet von Flüssen und Regenwald. 

Neuguinea ist ein tropisches Land und hat eine große ökologische Vielfalt. Viele hier heimische Tiere und Pflanzen kommen nirgendwo sonst auf der Welt vor (sogenannte Endemiten). Auf Neuguinea leben etwa 400 bis 600 Vogelarten (zum Beispiel 43 Paradiesvogelarten und 12 Arten Laubenvögel), über 400 Amphibien, 455 Schmetterlingsarten und 180 bekannte Säugetiere, darunter verschiedene Nagetiere und etwa 70 Fledermausarten. Auch Beuteltiere findet man auf Neuguinea; es leben etwa 70 Arten, wie z.B. der Wollkuskus und andere in den Wäldern.